Zweifelsohne: Als verarbeitender und vertreibender Limobetrieb tragen wir eine gewisse Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft – so wie eigentlich alle Unternehmen. Aus diesem Grund möchten wir zum einen bestimmte Auswirkungen unseres Handelns begrenzen und kompensieren, die z.B. bei Transport und Herstellung entstehen. Zum anderen soll das solidarische, kreative und offene Miteinander in diverser Hinsicht gefördert werden, auch um damit jeglicher Form von Diskriminierung und Intoleranz entgegenzutreten. Für beide Vorhaben ist in unserer Kalkulation ein bestimmter Kostenanteil fest eingeplant. Dieser Anteil geht an Projekte, Aktionen und Initiativen, die sich für og. Ziele engagieren und das möglichst mit einem gesellschaftlichen oder ökologischen Mehrwert.

Um die Unterstützung transparent zu halten, haben wir auf dieser Seite alle Aktionen und Projekte aufgeführt, die ihr und wir mit jeder Flasche seit 2014 bereits unterstützt haben:

-Akifra e.V.” – langfristige Unterstützung bei verschiedenen Projekten, von Bau eines Wassertanks bis hin zur Bildungsarbeit

- “Amica e.V.” – Die Hilfsorganisation AMICA e.V. unterstützt Frauen und Mädchen in Krisenregionen und Nachkriegsgebieten.

- “Artburst Berlin e. V.” – Kunst- und Kulturverein, Berlin

- “Augenhöhe” – Film über Selbstbestimmung, Partizipation und neuere Ansätzen in der Arbeitswelt

- “Der schwarze Nazi” – antirassistische Filmgroteske, Leipzig

- “Ende Gelände” – Kohle stoppen. Klima schützen.

- “Flimmergarten” – Filmfest zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit, Leipzig

- “Grüne Liga Dresden e.V.” – Pflege und Erhalt von Streuobstwiesen rundum Dresden

- “Igelschutzzentrum Leipzig e.V.” – Unterstützung von Pflege und Betreuung in Not geratener und kranker Igel sowie Aufklärungsarbeit zum Naturschutz

- “Internationalistisches Zentrum Dresden” – Unterstützung des Ersten Internationalistischen Festivals Dresden

- “Kein Bock auf Nazis Openair“, Bitterfeld

- “Kick Racism” – antirassistisches Fussballturnier, Dresden

- “Kosmotique e.V.” – Kollektiv politischer Aktivist*innen, Dresden

- “Lackstreichekleber” – Urban Art Festival, Dresden

- “Mission Lifeline e.V.” – Unterstützung beim Kauf eines Schiffs für die Seenotrettung im Mittelmeer

- “Netzwerk für Demokratie und Courage e.V.” – Demokratieförderung und Unterstützung von Engagement gegen menschenverachtendes Denken mithilfe eines Projekttags für Jugendliche und junge Erwachsene

- “Oplatz Bewegung” – Unterstützung des Heartbeatzfestivals, Berlin

- “Ostsicht Festival” – Bildung, Musik und Politik, Leipzig

- “OstKap” – Lesereihe für junge Literatur, Dresden

- “Plusnull e.V.” – Unterstützung des noiseLAB, Berlin

- “Plus Humanité e.V.” – Unterstützung des Projekts “Raketen-Wissenschaft”, Leipzig

- “Roter Stern Leipzig 99 e.V.” – Unterstützung des Leipziger Sportvereins

- “Streuobstfreunde-Strehla” – Unterstützung von Streubobstwiesen bei Neupflanzung und Pflege zum Ausgleich der Emissionen, die bei Herstellung und Transport unserer Aktivbrausen entstanden sind, Strehla bei Riesa

- “Stura Universität Leipzig” – Unterstützung des Kollektiv-Festivals Leipzig

- “SyrienHilfe e.V.” – SyrienHilfe e.V. ist ein Verein zur Förderung humanitärer Hilfe in Syrien.

- “Die Tierbefreier e.V.” – Unterstützung der Ortsgruppe des tierbefreier e.V., der für die Überwindung jeglicher Tierausbeutung kämpft.

- “Tri-via” – Unterstützung des Aufbaus einer Kinder- und Jugendeinrichtung, Dresden

- “Vegan Summer Day” – ethische und ökologische Aufklärung rundum den Veganismus, Leipzig

Übrigens: Bitte nicht wundern, wenn wir diese Unterstützung nicht an die große Glocke hängen. Gern weisen wir auf gute Projekte hin, möchten jedoch damit nicht werben, weil es eben einfach aus Überzeugung geschieht. Mit anderen Worten: Tue Gutes um des Guten willen.